Sonntag, 6. April 2014

Für das Küchenteam

Nun ist schon wieder eine ganze Woche vergangen, und ich bin inzwischen auch wieder so richtig daheim angekommen.
Offensichtlich hat sich während meiner Reha im Kopf ein Schalter umgelegt, und ich hab endlich die Kurve gekriegt, was das Thema Bewegung und Sport angeht.
Nachdem das Therapieprogramm SO bewegungslastig war, dass neben den Rückenschmerzen auch meine Trägheit komplett verflogen ist, hab ich den Elan mit genommen in meinen Alltag und gehe seither täglich eine dreiviertel Stunde mit den Stöcken walken.
Das freie Feld hab ich ja vor der Haustür, und der Schweinehund ist momentan relativ zahm, zumal sich auf der Waage schon ein erster kleiner Erfolg einstellt, da ich auch ein bisschen was an meiner Ernährung geändert habe.
 
Die tägliche halbe Stunde Gymnastik nach Katharina Schroth mach ich schon allein aus dem Grund, damit sich die Rückenbeschwerden erst gar nicht mehr einstellen.
 
Mein Trainingsprogramm aus verschiedenen Übungen ist ganz abwechslungsreich und ich komme gut ohne Sprossenwand zurecht.
Montags bei der Krankengymnastik gibt es eine, und falls diese nicht gleich vom nächsten Patienten belegt wird, darf ich dort allein weiter üben, wenn ich möchte.
Demnächst erwarte ich dann auch Post von der ambulanten Rehaeinrichtung im Nachbarort, dort werde ich dann noch ein halbes Jahr ein oder zweimal die Woche ein allgemeines Fitnessprogramm machen und eigentlich möchte ich mich danach dann auch in einem Fitnessstudio anmelden, vor allem wenn dann der Winter vor der Tür steht...
 
Ihr seht also, es lässt sich gut an, und so gut wie jetzt gerade hab ich mich bestimmt die letzten 15 -20 Jahre nicht gefühlt *freu*!
 
Ich verbringe auch nicht mehr so viel Zeit vor der Glotze, aber atürlich hab ich jetzt auch irgendwie noch weniger Zeit zum Basteln *seufz*.
Naja, ich denke, das wird sich auch wieder einspielen, und wo ein Wille da auch ein Weg...
 
Während meiner Abwesenheit hat in meiner Kirchengemeinde das alljährliche Winteressen der Wohnsitzlosenhilfe statt gefunden, und da ich diesmal nicht mit dabei sein konnte, hab ich vorher schon ein Kärtchen gewerkelt und es der Leiterin des Küchenteams kurz vorher geschickt.
Die Stanzen sind von Marianne Design und die musste ich unbedingt haben!
 

Die Küchenschürze find ich so toll, damit fallen mir bestimmt noch viele andere Verwendungszwecke ein!
 

 
Die Mädels haben sich sehr gefreut, dass ich an sie gedacht hatte.
 
 
Und jetzt werde ich noch ein bisschen die Sonnenstrahlen genießen, es ist schon wieder Sonntagabend *grummel*....
 
Kommt alle gut in die neue Woche!!

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    wie schön, dich wieder zu lesen. Deine Karte ist der Hit und schon hat sich meine must-have-Liste (oder ist es die will-have-Liste?) um den Punkt "Stanzen von Marianne-Design" erweitert.
    Dass es deinem Rücken und auch dem Allgemeinbefinden besser geht, freut mich riesig. Vielleicht sollte ich auch mal ein ernstes Wörtchen mit meinem inneren Schweinehund reden. Bei den bisherigen Diskussion, ob Sport oder Couch bzw. basteln ließ er mich aber immer ziemlich wortlos aus der Diskussion ausscheiden.
    Nun bin ich gespannt auf all das, was du in letzter Zeit gebastelt hast. Du zeigst es und doch sicher so peu á peu?
    Sende dir ganz liebe Grüße und wünsche einen schönen Restsonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche.
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea! Schön das es dir besser wenn nicht super gut geht! Das freut mich zu hören! Und deine Küchensahen sind einfach wunderbar!! glg NAte

    AntwortenLöschen