Samstag, 20. August 2011

Ein Schal

Offensichtlich hat der Sommer es sich doch nochmal überlegt und ist zum großen Finale aufgelaufen!
Heiß ist es in unserer Dachwohnung, aber wir wollen ja nicht meckern und das letzte Urlaubswochenende nochmal genießen.
Es geht ein leichter Wind, und durch die nassen Handtücher, die ich an die halb heruntergelassenen Rolladen gehängt hab, ist es sogar einigermaßen erträglich!

Auch ich bin zum Endspurt angetreten und habe heute nochmal so einen richtigen Haushaltstag eingelegt. Wohnung geputzt, die vierte Maschine Wäsche hängt auf der Leine im Garten und gebügelt habe ich auch schon - im Keller, dort konnte man es aushalten.

Beim Teeniezimmer haben wir heute eine Pause eingelegt, nachdem wir die letzten Tage richtig fleißig waren und ich sogar ein großes Holzregal, das in den Keller umzieht, schon dort eingebaut und selbigen dann auch wieder aufgeräumt habe (habe ich schon erwähnt, dass der Keller derzeit ein sehr angenehmer Aufenthaltsort ist??).

Nichtsdestotrotz stricke ich immer noch, mittlerweile sind es fünf Sockenpaare und ein Schal, die aufs Fotoshooting warten, zwei Singlesocken warten auf ihren Partner, und ebenso stricke ich fleißig an der Decke mit den kleinen handgefärbten Wollquadraten weiter und hab auch eine neue aus doppelter Sockenwolle begonnen...

Jetzt aber genug getippselt, zeigen kann ich euch heute ein Zackentuch aus einem Schoppel-Zauberball, die Färbung heißt "Flusslauf" und ich finde sie total schön!


Meine Farben sind das zwar nicht, aber ich kann ja sowieso nicht alles behalten, was ich stricke!


Also wandert er erst mal in die Kiste und wartet auf Abnehmer.

Und jetzt muss ich mal raus in die Hitze und nach meiner Wäsche schauen, ich glaube, danach spring ich nochmal kurz unter die Dusche *schwitz*.
Kein Wunder produziere ich solche Wäscheberge, wenn ich mich dreimal am Tag umziehen muss, aber so verschwitzt fühl ich mich einfach nicht wohl!
Habt alle ein schönes Restwochenende!

Kommentare:

  1. Ein schönes Tuch. Die Farben gefallen mir.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch wieder superklasse geworden. Auch der letzte Schal ist genial. Wollte da schon posten, aber ich habe bei dir immer Probleme zu posten, weiß acuh nicht warum!

    Einen schönen Sonntag wünscht dir Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Deine Zackenschals sind einfach nur genial. Dieser hier ist der Oberknaller.
    Gibt es für deine Schals eine Anleitung?

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kleeblatt, es gibt bei Ravelry eine, da heißt der Schal Hitchicker oder so ähnlich, da bin ich aber nicht angemeldet und hab mir das so selbst zusammengefriemelt, ist glaube ich nicht ganz das Original, drum nenn ich ihn auch anders...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Antwort. Darf ich noch eine Frage stellen? Wo hast du die Wolle gekauft und wie sieht der Schal eigentlich auseinander gelegt aus?
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Ich nochmal, sorry.
    Ich will dir ja nicht auf den Keks gehen, aber den Schal finde ich einfach genial.
    So, wo die Wolle her, habe ich zwischenzeitlich gefunden. Nun noch eine Frage, wieviel braucht man für solch einen Schal und was mich noch brennend interessiert, wie trägt man den eigentlich?
    Sorry für meine blöden Fragen

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kleeblatt,
    ich stricke mit 100 Gramm Wolle, soweit wie es geht, dann kette ich ab.
    Auf dem oberen Foto kannst du annähernd sehen, wie der Schal auseinandergelegt aussieht, ziemlich lang und an der einen Seite ganz schmal.
    Er wird dann immer breiter zur anderen Seite hin (beim Stricken ist das die obere Kante), die breite Seite siehst du rechts, sie ist etwas abgeschrägt.
    Diese Seite legt man mit den Zacken nach unten an den Hals und wickelt den Rest des Schals locker drumherum.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Sieht echt super aus. Kann es sein das er nicht Flusslauf, sondern Flussbett heißt ?

    AntwortenLöschen