Mittwoch, 4. März 2009

Lasagne

Hier reiche ich euch noch etwas Kulinarisches nach.
Mein Sohn liebt Lasagne, und ich hatte ihm versprochen, in den Faschingsferien eine zu machen.
Dazu ist mein Filius doch auch tatsächlich ohne Murren und Meckern zum Metzger entfleucht und hat Hackfleisch geholt.
Die Soßen habe ich dann gekocht, beim Einschichten hat mir mein Kind bereitwillig geholfen.

Das Foto ist leider nicht so präsentabel, aber ich war froh, dass ich überhaupt eines machen konnte, bevor mir der Teller aus der Hand gerissen wurde!

Hier ist die Lasagne noch unberührt in der Auflaufform zu sehen! Ich habe den Duft förmlich noch in der Nase!
Und da Lasagne machen ein Riesenact ist und furchtbar viel Zeit braucht (trotz Nudelplatten, die man nicht vorkochen muss), und ich es von Berufs wegen ja gewohnt bin, große Mengen zu kochen, hab ich mir solche Aluförmchen besorgt.
Dort werden die Zutaten eingeschichtet, dazu gehöriger Pappdeckel aufgesetzt und ab damit in den Tiefkühler, damit mein Sohn das nächste Mal nicht wieder so lange auf sein Leibgericht warten muss!


Kommentare:

  1. Geniale Idee mit den Aluschälchen und sieht total lecker aus. Ich liiiieeeeeebe Lasagne *schmatz*

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, der Duft kommt hier an, es riecht köstlich, Andrea! Ich beneide Deinen Sohn und kann verstehen, daß er Dir den Teller aus der Hand gerissen hat. Guten Appetit! Oh, und wenn Du das Rezept mal hättest... *grins*

    LG, Tina

    AntwortenLöschen