Dienstag, 3. Februar 2009

Windbeutel

Meine Auszubildende Corinna hat kommende Woche praktische Zwischenprüfung, deshalb üben wir zur Zeit auf der Arbeit das Eine oder Andere noch einmal, sofern wir uns im Alltagsgetümmel ein bisschen Zeit schaffen können.
Vergangenen Donnerstag haben wir für unsere Bewohner Windbeutel gemacht.
Corinna hat sich mächtig ins Zeug gelegt und über 70 kleine Windbeutelchen gerührt, gespritzt, gebacken, aufgeschnitten und mit Kirschen und Sahne gefüllt.

Aber die Arbeit hat sich gelohnt, läuft einem bei diesem Anblick nicht das Wasser im Mund zusammen???

Kommentare:

  1. Hmmm, lecker! :) Gibt es eigentlich etwas, für das Du kein Händchen hast? In den Windbeutel könnte ich glatt reinbeissen, so gut sieht er aus. :)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Tina, da gibt es genug, was ich nicht kann (wenn ich da nur an meine Sprachkenntnisse oder eher "Unkenntnisse" denke....), aber ich erzähl hier lieber von den Sachen, die ich gut kann *lach*.

    AntwortenLöschen