Dienstag, 29. September 2009

Langsam wird es Zeit für Schals....

Dieser Schal ist aus lauter Resten von Effektgarnen entstanden.
Er ist quer gestrickt, ich habe auf 12er-Nadeln 150 Maschen angeschlagen.


Die verschiedenen Garne hab ich reihenweise verstrickt und nach jeder Reihe den Faden abgeschnitten. Zusammengeknotet ergaben diese Fäden dann die Fransen.


Auch wenn ich diese Farben gar nicht tragen kann, der Schal gefällt mir richtig gut, und schön lang ist er auch, fast 2 Meter, man kann ihn also ein paarmal um den Hals wickeln.

Und was ich am Besten fand, er war an zwei Abenden fertig!

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    Dein Schal sieht wunderschön aus....ich liebe diese Farben. Kann man kaum glauben, dass er aus lauter Restwolle entstanden ist - was für eine Arbeit und doch so schnell fertig. Kompliment. Wieso kannst Du ihn nicht tragen? Der steht Dir sicherlich gut. Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja, freut mich, dass er dir gefällt!
    Warme Farbtöne stehen mir nicht, ich brauche kalte, knallige Farben :-).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Farbtöne.
    Der Schal gefällt mir.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Meier, warst du wieder fleißig und es sind wieder so tolle Sachen entstanden, einfach klasse!!!!!!! Ich kann orange übrigens auch nicht tragen, ist einfach nicht meine Farbe, sehe fürchterlich damit aus, hihi ;-))

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Andrea, Dir geht es wie mir, ich brauche auch kalte Farben, aber dieser Schal ist ein Traum und ich wünschte, er würde mir stehen, hihi... Und ich sehe gerade, er ist ja auch so herrlich lang, wundervolle Arbeit. :D

    LG, Tina

    AntwortenLöschen