Freitag, 4. September 2009

Zeit für Veränderungen.....

Mitunter schlägt das Leben Kapriolen, und im Nachhinein kann man vor lauter Verwunderung nur noch mit dem Kopf schütteln.....

So ist es mir in den letzten Wochen ergangen!
Mich hat sozusagen "eine neue Arbeitsstelle gefunden".

Oder eingentlich, um es präziser auszudrücken, "
meine alte Arbeitsstelle hat mich wieder gefunden".

Genau in eine Zeit hinein, in der es mir gesundheitlich nicht so gut ging und ich mich mit dem Gedanken beschäftigte etwas in meinem Leben verändern zu müssen, erreichte mich der Anruf einer ehemaligen Arbeitskollegin, mit der ich vor der Geburt meines Sohnes, also vor numehr fast zwölf Jahren, in einem heilpädagogischen Heim zusammen gearbeitet hatte.

Sie arbeitet noch immer dort und erzählte mir, dass nun aus der ehemaligen Vollzeitstelle, die ich damals hatte, eine Halbtagsstelle geworden und diese neu zu besetzen sei!

Da fragt Frau sich natürlich, ob das nicht eine schicksalhafte Fügung ist und eine höhere Macht dabei die Hand im Spiel hat....

Lange Rede, kurzer Sinn, man wollte mich dort wieder haben (sogar sehr gern *stolzbin*) und ist sogar bereit, bis zum Januar des nächsten Jahres auf mich zu warten, da ich beim jetzigen Arbeitgeber eine sehr lange Kündigungszeit habe.

Gestern hab ich die Sache vor Ort in trockene Tücher gebracht und freu mich sehr, dort wieder ins Team aufgenommen zu werden!

Bis dahin werde ich mich aber in gewohnter Manier noch in meine jetzige Arbeit stürzen und ab und an bei meiner neuen Stelle vorbei schauen, damit ich schon ein bisschen eingearbeitet bin, wenn es dann im Januar richtig los geht.

Obwohl ich meine derzeitigen Arbeitskolleginnen und -kollegen sicher mit einem weinenden Auge verlassen werde, so freu ich mich doch sehr über meinen neuen Einsatzbereich im nächsten Jahr, zumal ich dann dort keine regelmäßigen Wochenenddienste mehr haben werde und auch an allen Feiertagen zu Hause bleiben darf!


Kommentare:

  1. Das Schicksahl geht eben seine eigenen Wege ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea, na super! Ich gratuliere dir ganz herzlich zu der Stelle - und auch nachträglich zu deinem Geburtstag!

    Ganz liebe Grüße
    schönes Wochenende!
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, was habe ich Dir die Daumen gedrückt und nun muss ich Dir aber auch hier noch mal gratulieren. Du hast das aber auch wirklich verdient. Ich freue mich riesig mit Dir. :D

    LG, Tina

    AntwortenLöschen