Sonntag, 3. Januar 2010

Restedecke

Nachdem ich von allen Seiten Sockenwollreste geschenkt bekomme, und der Berg meiner eigenen auch schon ganz schön angewachsen ist, lag der Gedanke nahe, eine Restedecke zu stricken.

Bei Cordula fand ich vor einiger Zeit die Anleitung, und so hab ich mich dann zwischen den Tagen an die Arbeit gemacht, und gestern ist die erste Hälfte der Decke fertig geworden (ich kann es selbst kaum glauben, wie schnell das ging.....).

Meine Patches sind aus doppelter (vierfädiger) Sockenwolle gestrickt, an der breitesten Stelle habe ich 85 Maschen auf der Nadel (das ergibt im Quadrat dann 35x35 cm) und ich benötige 24 Patches, vier in der Breite und sechs in der Länge.
Nachdem ich nun aber so allmählich wieder Lust auf Socken bekommen habe, werde ich das Resteprojekt wohl erst mal in der Versenkung verschwinden lassen.

Meine Schwester war an Weihnachten total begeistert von der Resteverwertungsidee, sie hat sich schon für die nächste Decke angemeldet *oje*, aber da werde ich dann vermutlich erst mal wieder Reste produzieren müssen.

Kommentare:

  1. Da kann ich auch *Oje* sagen...meine Tochter hat die Patches auch bei mir gesehen..Möchte auch eine haben ;-))) Da müssen wir uns wohl ranhalten ;-)) Ich befürchte fast ein neuer Virus ist im Umlauf.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht ja jetzt schon umwerfend aus, bin schon jetzt auf das Endergebnis gespannt, klasse!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Diese Decke wird ein Kunstwerk werden. :)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen