Samstag, 30. Mai 2009

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup
Jedes Jahr im Frühling mache ich Holunderblütensirup.
Der schmeckt toll in Mineralwasser oder Sekt, und er ist im Kühlschrank über ein Jahr lang haltbar.

Heute morgen war ich zunächst einmal Holunderblüten sammeln.

Allein schon der Duft ist wunderbar!


Zutaten:
2 Liter Wasser
1,6 kg Zucker
40 g (acht Tütchen) Zitronensäure

1 ungespritzte Zitrone
1 ungespritzte Orange
20-30 Dolden Holunderblüten

Zubereitung:
Die Holunderblüten kurz in stehendem Wasser waschen
Zitrone und Orange heiß abwaschen und in Scheiben schneiden
Alles in ein großes, hitzefestes, verschließbares Gefäß geben, am besten ein großes oder mehrere kleine Schraubgläser

Das Wasser aufkochen, Zucker zufügen und so lange umrühren, bis sich der Zucker gelöst hat, dann die Zitronensäure zugeben.

Das heiße Zuckerwasser über die Holunderblüten gießen, Glas verschließen und im Kühlschrank etwa einen bis zwei Monate ziehen lassen.


Wie es dann weiter geht, verrate ich euch im Juli!

Kommentare:

  1. Allein die Blüten sind schon traumhaft. :)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. O Andrea, ich glaube ich teste mal dein Rezept, wir haben im Garten massenweise Holunder! Danke für das schöne Rezept!

    AntwortenLöschen