Mittwoch, 20. Oktober 2010

Socken 38/2010

Und noch ein Restesockenpaar gibt es heute.

Opal-Reste sind dafür irgendwie besonders gut geeignet...


Zuerst hatte ich einen wildernden handgefärbten Rest dabei, das ging aber gar nicht, und so war das Ribbelmonster nach längerer Zeit mal wieder zu Besuch.


Und einen "Restehaufen" vom Fäden vernähen hab ich auch wieder zu bieten (und aus dem Korb schreien schon wieder zwei Paar fertige Restepaare nach dem Vernähen - och neeeeee)....

Kommentare:

  1. Ja, aber die Socken sind sooo schön :-)

    Bin stille Leserin dieses Blogs und und bewundre all die schönen Dinge :-)

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Socken sehen sehr schön aus. Würde man gar nicht vermuten, dass das Restesocken sind. Toll geworden!
    Müsste ich auch mal wieder machen....nur diese Fadenvernäherei hält mich etwas davon ab.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    wow, was sind das für wunderschöne Restesocken. Toll, das merkt man denen ja gar nicht an. Hast Du wirklich klasse hinbekommen.
    *grins* der Resteberg sieht irgendwie wie eine Kugel Eis aus - der gefällt mir :-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen