Sonntag, 3. Oktober 2010

Und hier ist nun die Restedecke

Heute kann ich sie euch endlich zeigen, die fertige Decke, denn meine Schwester hat sie gestern zum Geburtstag bekommen.
Die hell-dunkel kontrastierten Quadrate kommen richtig gut raus, als ich etwa die Hälfte gestrickt hatte, lagen die Einzelteile bei uns auf dem Wohnzimmerboden vor der Heizung, so zusammengefügt, wie ich es mir vorstellte.
Die restlichen Wollquadrate hab ich dann so gestrickt, dass sie sich harmonisch in das Gesamtbild eingefügt haben.


Das war gar nicht so einfach, hat sich aber absolut gelohnt!


Die Decke ist total anders geworden als die ERSTE , aber sie gefällt mir ebenfalls sehr gut!


Und mit meiner Schwester hab ich schon telefoniert, sie war total geplättet und völlig ahnungslos, da sie hier schon seit Längerem nicht mehr vorbei geschaut hatte *freu*.


Kommentare:

  1. Wow, da bleibt einem die Spucke weg. Was für eine Arbeit! Das Deine Schwester sich gefreut hat, kann ich absolut verstehen! :D

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Restedecke ist einfach Spitze! Eine gelungene Arbeitsowohl in der Farbwahl als auch in der Technik!
    glG Elvira

    AntwortenLöschen
  3. Wunder wunder wunder wunderschön ist die geworden!! Also ich hab im Mai Geburtstag.... **gg**
    Wirklich ganz toll!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    boah, was für eine wunderschöne Decke! Ich hätte auch gerne so eine Schwester wie Dich, meine kann mit Handarbeiten ja so gar nichts anfangen. Da bleibt mir nichts anderes übrig, als mich irgendwann auch einmal an eine solche Restedecke zu wagen. Restewolle habe ich ja genügend, aber ob ich auch so ein Durchhaltevermögen habe wie Du, das weiß ich nicht ;-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Auch nochmal vielen Dank von mir (der Schwester), bei den kuehlen Temperaturen kann ich die Decke schon gut gebrauchen ;-) Sie wurde uebrigens auch von den Gaesten hier bewundert, da haben mich viele drum beneidet!
    Viele Gruesse,
    Anja

    AntwortenLöschen